News

Endschiessen und Jahresende Pistole

Submitted by lb on Fr, 16.10.2020 19:00

Kommenden Samstag, 17. Oktober findet von 13:30 -15:30 das Endschiessen Pistole im 25m Stand im Orbühl statt. Die Verschiebung um eine Woche vom ursprünglich geplanten Termin wurde aufgrund der kompletten Auslastung des Standes an jenem Nachmittag nötig. Da durch die Anti-Covid19-Massnahmen über das Jahre mehrere Termine für den Turi Steiner Stich ausfielen, kann dieser ausnahmsweise ebenfalls noch geschossen werden. Dies schliesst das Pistolenjahr 2020 dann auch fast vollständig ab. Die meisten weiteren Termine wurden abgesagt, inklusive des St. Niklausschiessens, Morgartenschiessens, Ustertag und auch des Gangfischschiessens in Ermatingen. Da der Wettkampf im Morgarten nicht stattfindet, wurde von unserer Seite aus auch das dafür vorgesehene Spezialtraining am 14. November gestrichen.

Es verbleibt aber noch ein Wettkampf für Pistolenschützen dieses Jahr. Gleichzeitig auch die erste Gelegenheit, die Luftpistole in die Hand zu nehmen. Soweit mir mitgeteilt findet das Winzerschiessen in Andelfingen wie geplant an den kommenden zwei Wochenenden statt. Und natürlich führen wir am Abend des 14. November unser Absenden durch. Denn auch wenn die Jahresmeisterschaft und die letzte Saisonmeisterschaft Luftpistole aufgrund Streichung vieler Anlässe ausfällt, konnten wir doch einige Wettkämpfe durchführen.

Was die Wettkämpfe anfangs nächstes Jahr angeht, insbesondere Hilari in Flurlingen und das Winterschiessen in Pfäffikon, werden wir zu einem späteren Zeitpunkt informieren. Im Moment hoffen wir aber, dass diese Anlässe durchgeführt werden können. In Kürze folgt zudem eine genauere Ankündigung zur anstehenden Luftpistolensaison. Soviel sei aber schon gesagt: Die Gruppenmeisterschaft findet statt und wir nehmen mit einer Gruppe teil. Der Oberländer Lupi-Match in Pfäffikon wurde leider abgesagt. Die Frauenfelder 10m-Meisterschaft hingegen findet statt. Bitte beachtet aber, dass im Schollenholz eine teilweise Maskenpflicht besteht. Das genaue Schutzkonzept findet ihr hier.

Auflagen zum Pistolentraining

Submitted by lb on Di, 26.05.2020 06:49

Aufgrund der Lockerungen des Bundesrates angesichts der abklingenden Viruswelle und in Einklang mit sowohl den gesetzlichen Vorgaben, wie auch jenen des Schweizerischen Schiesssportverbandes werden wir den Schiessbetrieb im Bereich Pistole wieder aufnehmen. Dabei gibt es allerdings eine Dinge zu beachten:

  • Eingangskontrolle: Beim Betreten des Schiessstandes muss sich jeder Schütze in die vorgelegte Liste eintragen und zwar mit einem selber mitgebrachten Stift. Als Teil des Eintrages bestätigt er dabei auch, keine Symptome einer Ansteckung zu zeigen.
  • Der Eingang in den Schiessstand erfolgt wie gewohnt, der Ausgang läuft über die Schützenstube. Ausnahmsweise dürfen hierfür die Sportgeräte über den entsprechenden Gang/das Treppenhaus transportiert werden.
  • Im Schiessstand ist der Mindestabstand zwischen den Schützen zu wahren. Das heisst, dass maximal jede zweite Scheibe besetzt wird. Und auch gerade nicht Schiessende untereinander Abstand halten. Es besteht für Schützen keine Maskenpflicht. Falls gewünscht sind aber Masken vorhanden. Bitte besucht die Trainings nur, wenn ihr auch wirklich vorhabt zu schiessen.
  • Ablagefläche und Waffe sind nach Gebrauch zu desinfizieren. Im Stand stehen Papiertücher und Desinfektionsmittel bereit.
  • Munitionsverkauf findet nur auf Rechnung, nicht gegen Bargeld statt.

 

Desweiteren wurden die Schiessdaten für die Gruppenmeisterschaft 50m angepasst. Statt einer Qualifikation und drei Hauptrunden finden nun lediglich zwei Hauptrunden ohne Qualifikation statt. Die Erste zwischen 12. und 29. Juni. Die Zweite vom 31. Juli bis 15. August, wobei hier die erste Woche noch in die Standferien im Orbühl fällt (wie gewohnt). Der Final, so wir uns qualifizieren, wäre am 3. Oktober.

Letzten Endes wurde das Feldschiessen dieses Jahr verschoben und findet nun für die Pistole immer noch in Rickenbach, aber vom 7. bis 9. August das Vorschiessen und 28. bis 30. August das Hauptschiessen statt. Dies bedeutet ausserdem, dass wir den Cup Pistole trotz Corona immer noch reglementskonform durchführen können. Als Datum bietet sich aktuell der 13. Juni an. Ich bitte um Verständnis, dass die Schützen bei der Auslosung die gewünschte Karte nur ansagen und ich diese für sie aufdecken werde.

Eulachschiessen 2020 - Abgesagt wegen Covid-19

Submitted by cb on Di, 26.03.2019 21:51

Aufgrund der durch den Bundesrat erkärten Notlage in der Schweiz und der damit verbundenen Einschränkungen sehen wir uns gezwungen, das diesjährige Eulachschiessen abzusagen. Leider ist es nicht möglich, ein Ausweichdatum zu finden, da für den Rest des Jahres bereits zahlreiche andere Anlässe geplant sind, durch welche der Schiessstand belegt ist.

Wir danke für das Verständnis, wünschen allen Schützinnen und Schützen gute Gesundheit und freuen uns auf das Eulach-Schiessen 2021. Weitere Angaben dazu folgen zub gegebener Zeit.

Das nächste Eulachschiessen findet 2021 statt. Die Schiesszeiten sind voraussichtlich wie folgt:

Freitag Datum folgt 16:00 – 19:00
Samstag Datum folgt 08:30 – 11:15 / 13:30 – 16:00
Freitag Datum folgt 16:00 – 19:00
Samstag Datum folgt

08:30 – 11:15 / 13:30 – 16:00

Hier wird der Schiessplan für das Eulachschiessen 2021 zum Download bereitgestellt, sobald verfügbar

Luftpistolenprogramm 2018/19

Submitted by cb on So, 11.11.2018 18:23

Diese Saison gibt es viele Änderungen bei den Wettbewerben, darum hat die Zusammenstellung des neuen Programms etwas gedauert. Jetzt steht es aber zur Verfügung:

Schiessvertagung 10m

Der Schiesskeller im Ohrbühl ist nun bis Ende März jeden Dienstag 18:00 - 20:00 für Luftpistolenschützen geöffnet.

Start Jungschützensaison 2018

Submitted by cb on Mi, 18.04.2018 12:07

Am Samstagmorgen dem 24. März 2018 fand bereits unser viertes Jungschützentraining dieses Jahr statt.

Wir erfreuen uns an sechs Jungschützen bzw. Jungschützinnen und zwei Junioren bzw. Juniorinnen. Ganze sieben der insgesamt acht Jugendlichen sind Neulinge. Die meisten von Ihnen hatten zuvor noch nie ein Sturmgewehr 90 in der Hand. Bei so vielen Anfängern ist das Training anfangs noch sehr intensiv und auch noch recht theorielastig. Doch sie üben sehr fleissig und sind sehr interessiert.

Am besagten Samstagmorgen durften unsere Schützlinge zusammen mit Köbi unserem Standwart zur Scheibenanlage 300m. Entsprechend bedeutete dies ein ca. 300m langer unterirdischer Fussmarsch. Bei der Anlage angekommen, zeigte und erklärte unser Köbi fachmännisch die Unterschiede von früher zu heute auf. Denn was sich unsere Jungen heute fast nicht mehr vorstellen können: Früher gab es keine elektronische Anzeige. Alles wurde von Hand gezeigt.

Mit neugierigen Blicken wurde Köbi’s Worten gelauscht. Auch die Ausführung zu den Kugelfängen und den damit verbundenen Gefahren stiess auf Interesse. Manch einer hatte wohl bisher noch nicht realisiert wie giftig der als Endprodukt entstehende Bleistaub ist.

Mit solchen kleinen ausserordentlichen Abstechern und etwas lebendig gestalteter Theorie vermitteln wir ihnen unser Wissen über die Hintergründe des Sports. Nicht einfach nur daliegen und ein bisschen Abzug drücken. Es steckt sehr viel mehr dahinter und unsere Schützlinge sind gerade dabei dies nach und nach zu verstehen.

Jungschützen 2018